// HSG gewinnt Krimi in Allach

09.10.2017

TSV Allach 09 - HSG Würm-Mitte 28:29

HSG gewinnt Krimi in Allach

Der gute Saisonstart der HSG ist perfekt. Gegen starke Allacher gewinnt das Team ein umkämpftes Spiel mit 28:29 und bleibt ungeschlagen.

Spiele zwischen Allach und der HSG Würm-Mitte waren in der Vergangenheit immer knapp. In der Vorsaison waren beide Begegnungen eng, aber zwei Mal gingen die Allacher als Sieger vom Platz. Nicht in dieser Saison. Denn das Team von Trainer Fadil Kqiku ist dieses Jahr ein anderes. Und nach wie vor ungeschlagen.

Zu jeder Phase der Partie war es spannend. Keiner Mannschaft lag mit mehr als zwei Toren in Führung, die in regelmäßigen Abständen wechselte. Das Spiel wogte dahin, mal schneller, mal langsamer, aber immer intensiv. Sowohl die Hausherren als auch die Gäste spielen gefälligen Handball, wobei Allach aufgrund der zahlreichen technischen Fehler der HSG zu mehr einfachen Toren kam als das Kqiku-Team, das sich zu fast allen Abschlüssen durchkombinierte.

Trotz des nahezu nicht vorhandenen Trainingsbetriebs liefen die Abläufe im Angriff der HSG flüssig. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte nur Florian Brunner heraus, der sich immer wieder durchsetzen konnte und alle seiner acht Tore aus dem Spiel heraus erzielte. Nach 30 Minuten führte die HSG mit einem Tor, nur die technischen Fehler verhinderten eine deutlichere Pausenführung.

Der zweite Durchgang blieb so umkämpft wie der erste, mit dem Unterschied, dass die Führung immer auf Seiten der HSG bleiben sollte. Die offensive Deckung der Allacher verpuffte bis auf einige Ausnahmen, weil Brunner und Rädler immer wieder Lösungen fanden, selbst zum Abschluss zu kommen oder ihre Mitspieler einzusetzen. Die Deckung kämpfte um jeden Ball und hatte in den entscheidenden Phasen mal wieder mit Docampo Dominguez einen Retter zwischen den Pfosten, der zur Stelle war, als er gebraucht wurde.

Als nach 60 Minuten die Sirene ertönte und die HSG mit 28:29 gewonnen hatte, löste sich die Anspannung in Jubel auf. Das Glück und die Ruhe, die in der Vergangenheit so viele enge Spiele zu Ungunsten der HSG hatte enden lassen, waren dieses eine Mal auf der Seite des Kqiku-Team. Der Trainer zeigte sich nach dem Krimi mehr als zufrieden: „Nach so einem Spiel kann man nur stolz sein. Ich freue mich über und für dieses super Team. Alle ziehen an einem Strang, alle kämpfen und stehen für einander ein. So sind wir schwer zu stoppen."

Auch nach dem vierten Spieltag ist die HSG somit noch ungeschlagen und belegt damit zusammen mit dem TSV Herrsching den Rang hinter Tabellenführer Simbach, der bisher ohne Niederlage seine Spiele absolvierte. In der kommenden Woche kommt der Aufsteiger aus Gundelfingen zur HSG. Allerdings nicht nach Gräfelfing, denn die Halle wird auch in dieser Woche noch nicht für Spiel- und Trainingsbetrieb zur Verfügung stehen. Aber diesen Zustand kennen die Spieler der HSG Seit Mitte Juli.

Für die HSG spielten:
Im Tor: David Docampo Dominguez, Kai Kussmaul
Im Feld: Florian Brunner (8), Alexander Zwermann (1), Emil Wörgötter, Philipp Pickel, Moritz Rädler (5), Timo Kreusch (4/1), Simon Engert, Florian Simnacher (1), Tobias Beckmann, Serigne Mbodji (3), Sebastian Waterloo (2), Domink Pecek (5/2)

// Social Media

// Weitere Berichte

M1: 16.10.2017

  zum Artikel

Arbeitssieg gegen Gundelfingen

Die HSG braucht etwas, um den tapfer kämpfenden Aufsteiger aus Gundelfingen in die Knie zu zwingen, sichert sich dann aber mit 31:24 den vierten Saisonsieg.

M1: 09.10.2017

  zum Artikel

HSG gewinnt Krimi in Allach

Der gute Saisonstart der HSG ist perfekt. Gegen starke Allacher gewinnt das Team ein umkämpftes Spiel mit 28:29 und bleibt ungeschlagen.

M1: 03.10.2017

  zum Artikel

HSG siegt auch gegen Immenstadt

Die HSG bleibt auch nach dem Heimspiel gegen Immenstadt ungeschlagen. Gegen die starken Allgäuer gelingt dem Kqiku-Team ein 24:21.

M1: 25.09.2017

  zum Artikel

Historischer Sieg in Eichenau

Mit 26:28 feiert die HSG beim Eichenauer SV einen historischen Sieg. Noch nie hatte das Team in der Landesliga gegen den Angstgegner gewonnen.

M1: 18.09.2017

  zum Artikel

Ein Punkt fürs Selbstvertrauen

Die HSG gewinnt in einem umkämpften Derby gegen Herrsching in der Schlussphase noch einen Punkt und startet mit einem 21:21 in die Saison.

// Nächstes Spiel

21.10.2017 19:30

HSG Würm-Mitte

Dietmannsried/Altusried

// Tabelle

1. TSV Simbach

10:0

2. TSV Herrsching

9:1

3. HSG Würm-Mitte

9:1

4. Dietmannsried/Altu.

8:2

5. TSV 1861 Mainburg

7:3

6. ASV Dachau

4:6

7. Eichenauer SV

4:6

8. TV Immenstadt

4:6

9. TSV Allach 09

4:6

10. SG Kempten-Kottern

3:7

11. TSV Friedberg II

3:7

12. TSV Niederraunau

2:8

13. TV Gundelfingen

2:8

14. TSV München-Ost

1:9

// Sponsoren

Teamsports
Kreissparkasse
Sonavox
Erima
Stadtwerke München GmbH

Besucher

Jetzt Online: 6
Heute Online: 57
Gestern Online: 436
Diesen Monat: 10611
Letzter Monat: 16430
Total: 420557
TeamsportsStadtwerke München GmbHStadtwerke München GmbHErimaStadtwerke München GmbHSonavox